Monatsarchiv: Juni 2022

Prolegomena zu einem jeden künftigen META—-CLICK

That‘s the way the world ends, not with bang but with a click.

(If I had a choice: I‘d wish it were a lick…)

Ins Off gesprochen:

Allen Ästheten à la Eckhart Nickel, dessen Buch Spitzweg ich gerade lese, sei gesagt: Nun haltet auch mal schön diesen geschmacklosen Unsinn aus! Nickels Buch hat ein Geschmäckle: Es riecht nach: Bei mir ist alles schöner und schlauer!
Das ist auch visuell erfassbar dank des Autorenfotos auf dem Buchumschlag von Jana Mai, für dessen Veröffentlichung (anlässlich der in ein paar Tagen folgenden Rezension) ich allerdings die Erlaubnis der F.A.Z.,um die ich angehalten habe, benötige.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Zeitliches

Hausmusik oder häusliche Gewalt?

Neulich stieß ich auf dieses!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Zeitliches

Causa Humana

Ernst Tugendhat

Wenn ich mich recht erinnere, dann ist dieses Bild erschienen zu einem Zeitungsartikel, den Christian Geyer (Freiburg) anlässlich des 90. Geburtstags von Ernst Tugendhat veröffentlicht hat. Ich verlinke seinen Artikel und hoffe, er nimmt es mir nicht übel, wenn ich das Bild hier nicht zuletzt als „teaser“ für seinen Artikel einfüge…

Die kurze Besprechung eines der Bücher von Ernst Tugendhat, das ich neulich wieder gelesen habe, könnte mit „Causa Humana“ überschrieben werden. Und hier geht es zu einer weiteren Causa Humana!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Reflexe und Reflexionen