Brustselfies

Vor ein paar Tagen berichtete die Süddeutsche Zeitung, dass Verona Pooth ein Selfie veröffentlichte, auf dem sie einfach ihren Kopf weg ließ. Das geschah wohl unter der Fragestellung: Was ist bei einem Selfie eigentlich das Wichtigste? Es geht also um piktografische Konzentration. Wie dieses Selfie aussieht, kann sich jeder leicht vorstellen.

Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal der Versuchung erliegen könnte, von mir selber ein Brustselfie zu machen. Aber hier ist es:

Dieses Selfie entstand Sekunden nach dem nun gezeigten Selfie.

Asche auf mein Haupt? Weit gefehlt, Gottseidank.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Zeitliches

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s